Dienstreisen – Finanzrechtsprechung vs Meinung der Finanzverwaltung

Nach dem Urteil des Finanzgerichts Baden-Württemberg wird nun der BFH nochmals entscheiden müssen, ob zu er zu den ein- oder mehrtägigen Dienstreisen, an denen der Steuerpflichtige an seinen Wohnsitz zurückkehrt und zwar unabhängig davon, ob diese in den Ansässigkeits-, den Quellen- oder einen Drittstaat stattfand, weiterhin kein Nichtrückkehrtag vorliegt. Bestätigt der BFH seine Rechtsmeinung, wird die Finanzverwaltung nun nicht mehr umhinkommen, sich dieser anzuschliessen.
Zudem dürfte dann auch Klarheit bestehen, ob Wochenendtage zu diesen Nichtrückkehrtagen rechnen, auch wenn der Arbeitgeber lediglich die Reisekosten trägt.

Grenzgaenger Deutschland Schweiz

ICH FREUE MICH, DASS SIE MEINE SEITE BESUCHEN.
Dipl. Kfm. Gerold Miessl
Steuerberater und Fachberater für Internationales Steuerrecht Schwerpunkt: Grenzgänger Schweiz