Pensionskassenauszahlung und was wir vom I. Senat des BFH erwarten können

Nachdem ich am 20. August 2014 mündliche Verhandlung vor dem I. Senat des BFH hatte, wage ich eine Prognose über den Fortgang der Besteuerung von Einmalauszahlungen aus der Schweizer Pensionskasse.
Für 2005 gehe ich nach wie vor davon aus, dass der BFH die bisherigen Entscheidungen nun zumindest für meinen Fall nicht mehr als „starker Pfahl (so Prof. Gosch)“ im Steuerrechtsboden ansieht, sondern den Vorbezug als steuerfreie Kapitalabfindung aus einer gesetzlichen Rentenversicherung einstuft.
Die sachlich zu rechtfertigende Zweiteilung der Beiträge und Leistungen in bzw. aus der Schweizer Pensionskasse wird der I. Senat vielleicht nur nach der Abgabe bzgl. zweier wichtiger Punkte an den VIII. Senat mit uns gehen. Dies gilt es noch abzuwarten. Ich bin jedoch guter Hoffnung, dass nach meinem Sachvortrag der I. Senat auch den VIII. und den X. Senat auf unseren „Besteuerungskurs“ bringen wird.

Grenzgaenger Deutschland Schweiz

ICH FREUE MICH, DASS SIE MEINE SEITE BESUCHEN.
Dipl. Kfm. Gerold Miessl
Steuerberater und Fachberater für Internationales Steuerrecht Schwerpunkt: Grenzgänger Schweiz