Ist der I. Senat konsequent?

Nachdem der I. Senat in seinem Zwischenurteil vom august 2014 noch zwei Fragen unbeantwortet lies, gibt er nun (das Urteil ist noch nicht veröffentlicht) die Antwort darauf:
auch bei AG-Beiträgen in eine öffentliche-rechtliche schweizerische Pensionskasse soll die Zweiteilung Anwendung finden. Damit ist eine wirtschaftliche Doppelbesteuerung m.E. die Folge; die Frage wird sein, ob die Finanzverwaltung diesen Weg mitgeht, oder konsequent bleibt und die einheitliche Steuerfreistellung der obligatorischen + überobligatorischen AG-Beiträge in eine öffentlich-rechtliche Schweizer Pensionskasse fortführt.

Grenzgaenger Deutschland Schweiz

ICH FREUE MICH, DASS SIE MEINE SEITE BESUCHEN.
Dipl. Kfm. Gerold Miessl
Steuerberater und Fachberater für Internationales Steuerrecht Schwerpunkt: Grenzgänger Schweiz